Image by Vlad Hilitanu

Das Team
Wir bilden aktuell die Interessensvertretung aller Mitglieder des KJR:

 

Frank Spickmann

Diplom- Sportwissenschaftler
Geschäftsführer beim Kreissportbund Grafschaft Bentheim

Ich bin im KJR aktiv, weil ich die Jugendarbeit im Landkreis stärken möchte, damit u.a. auch meine drei Kinder optimal aufwachsen dürfen. Für die Jugend in der Grafschaft würde ich viele Hebel in Bewegung setzen.

Tanja Hennig

Sportreferentin beim Kreissportbund Grafschaft Bentheim

Ich bin im KJR aktiv, weil ich der Jugend der Grafschaft Bentheim eine Stimme geben möchte!

Dennis Kley

Dipl. Sozialarbeiter / Dipl. Sozialpädagoge
Leitung UJH Bad Bentheim

Ich bin im KJR aktiv, weil: …ich es für wichtig halte, dass die Jugendarbeit und die damit verbundenen Interessen und Bedarfe auf politischer Ebene in der Grafschaft Bentheim vertreten werden.

Beate Sleefenboom

Erziehungswissenschaft / Pädagogik M.A.
Leitung vom Jugendhaus @21 Emlichheim

Ich bin im KJR aktiv, weil es in unserer Arbeit wichtig ist, sich zu vernetzen, Ideen und Erfahrungen auszutauschen, über den Tellerrand zu schauen und vor allem gemeinsame Projekte auf den Weg zu bringen, um auch den Kindern und Jugendlichen genau das zu ermöglichen. Außerdem bietet der KJR eine Möglichkeit, um politisch aktiv zu werden und übergreifende Ziele gemeinsam zu erreichen.

Magdalena Bruns

Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin B.A.
Jugendpflegerin im Jugendtreff Wietmarschen & Lohne

Ich bin im KJR aktiv, weil ich einen Zusammenschluss der Jugendvereine/Jugendverbände kreisweit wichtig finde und mich gerne dafür engagiere. Gemeinsam hinter dem Ziel zu stehen, die Jugendarbeit aktiv und im Wandel zu halten, ist ein grundlegender Anreiz für mich. Ich merke, dass mit der Kraft des Zusammenschlusses einiges möglich ist; sei es z.B. die Jugendbeteiligung voran zu bringen oder eine Lobby für die Jugend zu schaffen.

Sarah Schulte

Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin B.A.
Jugendreferentin im Kath. Jugendbüro Grafschaft Bentheim

Ich bin im KJR aktiv, weil ich mir sicher bin, dass wir etwas für die Jugend in der Grafschaft bewegen und verändern können. Für die Jugend hier in der Grafschaft wünsche ich mir, dass sie nicht müde wird, Dinge für sich einzufordern und das sie sich auf ihre ganz eigene Weise auch weiterhin politisch einsetzt, wie z.B. bei fridays for future.

Henrike Hoegen

Dipl. Sozialarbeiterin / Dipl. Sozialpädagogin
Jugendpflegerin der Samtgemeinde Emlichheim

Ich bin im KJR aktiv, weil ich den Jugendlichen eine Lobby bieten möchte, damit Sie auch von der Politik gehört und wahrgenommen werden.
Für die Jugend in der Grafschaft werde ich meine Stimme erheben, damit die Wünsche und Vorstellungen der Jugendlichen umgesetzt werden.